FESTIVAL

JETZT HANDELN

PRIORITÄTEN SETZEN

JETZT HANDELN

Mache ökologische Nachhaltigkeit zu einer Priorität in deinem Unternehmen und entwickle einen öffentlichen Umweltschutz- und Aktionsplan mit einem Null-Emissionen-Ziel. Stelle ein Team zusammen, das für die ökologische Umgestaltung eurer Tätigkeiten verantwortlich ist. Richtlinien zur Erstellung eines Umweltschutz- und Aktionsplans (englisch); ISO 14001 Umweltmanagementsystemnorm Trete Festival Vision:2025 bei und werde Teile einer Gemeinschaft mit gemeinsamen Zielen. Lies den Bericht The Show Must Go On (englisch), um heraus zu finden, was wir gemeinsam als Branche tun können.

MESSEN UM ZU VERBESSERN

JETZT HANDELN

Miss deinen ökologischen Fußabdruck und setze dir Ziele, um diesen zu reduzieren. Du kannst dazu zum Beispiel den CO2-Rechner von Creative Green Tools oder Ecocockpit verwenden.

PUBLIKUM

JETZT HANDELN

Ermutige Besucher*innen die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Teile Informationen, wie die Veranstaltungsstätte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Rad oder zu Fuß erreichbar ist. Biete ausreichend Anreize diese Möglichkeiten zu nutzen. Stelle Verkehrsmittel für die "letzte Meile" zur Verfügung, z.B. Shuttlebusse, die regelmäßig den nahe gelegenen Bahnhof anfahren. Biete deinen Gästen (sowie Lieferant*innen, Mitarbeiter*innen und Künstler*innen) die Möglichkeit ihre Reisekilometer durch Initiativen wie Atmosfair auszugleichen.

ENERGIEEFFIZIENZ

JETZT HANDELN

Setze eine Energie-Management-Strategie mit Schwerpunkt auf Energieeffizienz und -suffizienz sowie klaren Strom-Spezifikationen um. Stelle deine Stromquellen nach und nach auf erneuerbare Energien um, z.B. durch den Einsatz von Solarmodulen. Powerful Thinking bietet einen Leitfaden zum Energiemanagement, Fakten und Fallbeispiele an. Wenn du Biokraftstoffe nutzt, sieh dir dieses Informationsblatt an (englisch). Wenn du mehr über die Möglichkeiten zur Reduktion von Luftverschmutzung erfahren willst, lies dieses Informationsblatt (englisch).

ABFALLWIRTSCHAFT

JETZT HANDELN

Verabschiede dich von Plastik und vermeide Müll. Benutze wiederverwendbare Becher und minimiere die Verwendung von Plastik, auch sog. "Bioplastik" und Einwegverpackungen, jeglicher Art durch Catering-Unternehmen und Händler*innen vor Ort. Koordiniere dich mit deinem Müllentsorger, um den Recyclinganteil zu erhöhen. Tritt Initiativen bei, wie Drastic on Plastic (englisch). Mehr Informationen (englisch): Making Waves Guide to Plastic Free Festivals and Events; Bicycle Practical Guide: Waste Management at Outdoor Events; WRAP Understanding Plastic Packaging and the Language we use to describe it, Hope Solutions/ZAP Reusable Cup Factsheet

CAMPING

JETZT HANDELN

Werde Teil von Branchen-Initiativen zur Reduzierung von Müll auf Campingplätzen, wie Take Your Tent Home (AIF) (englisch). Vermittle deinen Gästen den sorgsamen Umgang mit Camping-Equipment und animiere sie, dieses wieder mit nach Hause zu nehmen.

CATERING

JETZT HANDELN

Umweltschutz auf die Teller! Biete überwiegend vegetarische und vegane Gerichte an (oder stelle komplett auf 100% pflanzen-basierte Gerichte um). Nutze so viele regionale, saisonale und biologische Produkte wie möglich. Lies über die Erfahrungen des Shambala Festivals mit fleisch- und fischlosem Catering (englisch). Arbeite mit Initiativen wie Foodsharing und der Tafel zusammen, um sicherzustellen, dass überschüssige Lebensmittel dorthin gelangen, wo sie gebraucht werden, und nicht auf Deponien.

SANITÄR

JETZT HANDELN

Sauber bleiben! Verzichte auf Chemie und Wasser schluckende Dixi-Klos und nutze stattdessen Komposttoiletten, z.B. von EcoToiletten.

PARTNER*INNEN UND LIEFERANT*INNEN

JETZT HANDELN

Tausche dich mit deinen Geschäftspartner*innen, Sponsor*innen und Lieferant*innen dazu aus, wie sie dich beim Erreichen deiner Ziele unterstützen können und baue Umweltschutzbestimmungen in deine Geschäftsvereinbarungen und Beschaffungsverträge ein.

KÜNSTLER*INNEN

JETZT HANDELN

Informiere bei dir auftretende Künstler*innen über den Klimanotstand, deine Maßnahmen und Ziele im Bereich des Umweltschutzes und lass sie wissen, wie sie selbst aktiv werden können (siehe Abschnitt zu Künstler*innen).

FANS

JETZT HANDELN

Informiere Fans über den Klimanotstand und unterstütze Umweltschutzkampagnen und -veranstaltungen.

ERNEUERBARE ENERGIEN

JETZT HANDELN

Beziehe für dein Festival echten Ökostrom nach Standard des Grüner Strom Labels - also solchen, der zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen kommt (oder erzeuge deinen eigenen) und ermutige deine Mitarbeiter*innen, Künstler*innen und Partner*innen, dasselbe zu tun. Erfahre mehr: Factsheet zu erneuerbaren Energien (englisch); Grüner Strom Label; Übersicht von Ökostrom anbietenden Unternehmen in Deutschland. Wechsle deinen Anbieter, z.B. über changeyourstrom.net und spende damit gleichzeitig 30,- EUR an die Tafel Deutschland e.V.

FINANZEN

JETZT HANDELN

Wechsle dein Konto zu einer ethischen Bank, die nicht in fossile Brennstoffe investiert (z.B. GLS oder Triodos). Ziehe in Betracht, in Projekte für erneuerbare Energien zu investieren. Investiere doch 1€ jedes verkauften Tickets in ein Klimaprojekt (z.B. PlantNOW, TicketTree, TicketToaster Green Ticketing, oder direkt an ByeByePlastic oder Project Eden).

BRANCHENAKTION

JETZT HANDELN

Teile deine Erfahrungen mit anderen bei Branchenveranstaltungen wie dem ADE Green at Amsterdam Dance Event (jedes Jahr im Oktober), der Green Events & Innovations Conference in London (im März) und auf den Workshops der GO Group.

POLITIK

JETZT HANDELN

Wende dich an Regierungsvertreter*innen und Lokalpolitiker*innen und informiere sie über die Maßnahmen, die du triffst, um eine engagierte Umweltpolitik zu unterstützen.

ZERTIFIZIERUNG

JETZT HANDELN

Lass dein Festival durch eine externe Stelle auf Nachhaltigkeit und Ökologie prüfen und zertifizieren, z.B. durch A Greener Festival.