MUSIKLIEBHABER*IN

JETZT HANDELN

SEI LAUT

JETZT HANDELN

Brich das Schweigen zum Klimanotstand und sprich mit all deinen Freunden und deiner Familie über die Klima- und ökologische Krise. Unterstütze deine Lieblingskünstler*innen, wenn sie sich zu Wort melden und lass sie wissen, dass du zu ihnen stehst.

ERNEUERBARE ENERGIEN

JETZT HANDELN

Beziehe zu Hause 100% erneuerbaren Strom. Wechsle deinen Anbieter und beziehe sauberen Strom. Wenn du deine Platten hörst oder Musik streamst, weißt du, dass deine Lieblingssounds auf sauberer Energie laufen. Bedenke jedoch: auch Streaming verbraucht sehr viel Energie und führt zu CO2-Emissionen.

REISEN

JETZT HANDELN

Reise mit dem Zug statt mit dem Flugzeug- zum Beispiel, wenn du am Wochenende einen Ausflug planst, um deine Lieblingsband woanders zu sehen. Verlängere deinen Aufenthalt nach Möglichkeit - so profitiert auch die lokale Wirtschaft und die Anreise hat sich noch mehr gelohnt.

DEINE STIMME ZÄHLT

JETZT HANDELN

Engagiere dich politisch. Gehe wählen und schreibe an deine lokalen politischen Vertreter*innen, um sie wissen zu lassen, dass dir das Klima und die Umwelt am Herzen liegen.

NIMM ÖV

JETZT HANDELN

Nimm die öffentlichen Verkehrsmittel, wann immer du kannst - auch um zu Shows zu gelangen. Wenn du nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Bus zu deinem nächsten Festival fahren kannst, teile dir stattdessen ein Auto.

ESSEN UND TRINKEN

JETZT HANDELN

Iss weniger Fleisch und Milchprodukte und reduziere die Menge an Lebensmitteln, die du wegwirfst. Probiere Initiativen wie „Veganuary“ oder „Donnerstag ist Veggietag“ aus oder mach es einfach Tag für Tag. Wähle die vegane oder vegetarische Option bei Festivals und Pre-Gig-Abendessen.

HILF MIT

JETZT HANDELN

Schließe dich Umweltschutzorganisationen und -netzwerken an und unterstütze diese, um auf dem Laufenden zu bleiben, was auf der Welt geschieht und was du für die Dinge tun kannst, die dir wichtig sind - wie z.B.:

oder finde eine Ortsgruppe oder Organisation in deiner Nähe.