WER WIR SIND

WIR GLAUBEN, DASS...

… der kontinuierliche Anstieg von Treibhausgas-Emissionen und die laufende Zerstörung der Natur eine klare und präsente Bedrohung für das Leben auf der Erde bedeuten.

… Musik, Musiker*innen und Akteur*innen der Musikbranche, auf Grund ihrer einzigartigen kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung, Vorreiter*innen für einen Systemwandel sein können. Dieser ist nötig, um jegliches Leben auf der Erde zu schützen.

… eine sofortige Reaktion der Regierung nötig ist, um jegliches Leben vor einer klimatologischen und ökologischen Katastrophe zu schützen.

Wir rufen alle Beteiligten der Musikbranche dazu auf mit uns gemeinsam den Klima-Notstand auszurufen und daran zu arbeiten kulturelle und operative Änderungen vorzunehmen, die nötig sind um zu einer emissionsneutralen Zukunft beizutragen.

WER WIR SIND

Music Declares Emergency - Austria (MDE Austria) ist eine politisch unabhängige Initiative, die von Künstler*innen, Vertreter*innen und Organisationen aus der Musikbranche gegründet wurde, um sich für eine gemeinschaftliche, branchenweite Reaktion auf den Klima-Notstand einzusetzen.

MDE Austria vertritt alle Bereiche der Musikbranche und wird von Freiwilligen geleitet, die durch die tiefe Besorgnis hinsichtlich des Klimawandels und des ökologischen Notstands vereint werden. Wir sind der Überzeugung, dass die Musikbranche auf Grund ihrer einzigartigen Herausforderungen eine eigene Gruppe braucht, um diese Debatte voranzutreiben.

Jede*r in der Branche kann sich beteiligen, unabhängig von Genre, Rolle, Geschlecht, Ethnie, Status oder Sexualität. Wir sind gegen jegliche Form der Diskriminierung. Dies sicher zu stellen, macht einen konsequent kritischen Blick auf unsere eigenen Strukturen unbedingt notwendig.

MDE Austria schließt sich der von UK initiierten MDE-Bewegung an. Die internationalen Gruppen unterstützen sich durch einen gegenseitigen Austausch und die Nutzung gemeinsamer Ressourcen. MDE Austria führt unabhängig dieser Zusammenarbeit einen eigenständigen, demokratischen Entscheidungsprozess.

INITIATOR*INNEN

Paulina Parvanov (CEO bei soda mit himbeer)
Tatjana Domany (Österreichischer Musikfonds)
Hanna Simons (Musikliebhaberin und stv. CEO bei WWF)
David Wöhrer (Artist bei FIVA, LEYYA und MOOP MAMA)
Andreas Jantsch (CEO bei LasVegas Records & Fanklub)
Stefan Robinig (Booking bei soda mit himbeer)
Alexander Hirschenhauser (VTMÖ)
Joni Gabler (Kleio Records)
Paul Zasky (Artist bei Dubblestandart)
Jürgen Distler (Ink Music/ BLUEJAY Music Publishing )

UNTERSTÜTZE UNS

Music Declares Emergency ist nur dank ehrenamtlichem Engagement möglich. Unsere Arbeit kannst auf verschiedene Arten unterstützen:

TRAG MDE RAUS IN DIE WELT

Trag ein No Music On A Dead Planet T-Shirt

Kontaktiere MDE Austria

Falls du aktiv werden möchtest, kontaktiere uns unter [email protected].

DIE DECLARATION UNTERZEICHNEN

* Pflichtfeld

Music Declares Emergency wird dich gelegentlich per E-Mail über Kampagnen und Aktionen auf dem Laufenden halten, die für die Deklaration relevant sind. Bitte haltet mich über Music Declares Emergency auf dem Laufenden. *

Wenn du einverstanden bist, werden wir dich für mögliche Fragen im Zusammenhang mit deiner Deklaration unter der angegebenen E-Mail-Adresse kontaktieren und dich über Music Declares Emergency auf dem Laufenden halten. Wir werden deine Kontaktinformationen nicht an Dritte weitergeben. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzbestimmungen

* Pflichtfeld

WAS BEDEUTET ES, MUSIC DECLARES EMERGENCY BEIZUTRETEN?

Einen Notstand auszurufen ist eine für jede Person oder Organisation unabhängige Entscheidung und kann auf jede für dich / deine Organisation geeignete Weise erfolgen.

Es bedeutet, dass du deine Bedenken und Sorgen öffentlich äußerst, zusammen mit uns Allen als Gemeinschaft ehrgeizigere politische Maßnahmen forderst, und auch selbst in deinem Wirkugskreis tätig wirst um deinen Einfluss auf das Klima und die Umwelt zu verbessern. Du verpflichtest dich damit nicht, dich einer bestimmten Gruppe anzuschließen oder zu Handlungen, die über deine eigenen Grenzen hinausgehen.

Wenn du eine Organisation repräsentierst, solltest du das nur in Absprache mit der Geschäftsführung tun. Die Declaration selbst kann außerdem nur ein erster Schritt zum Verständnis und zur Entwicklung einer Reaktion auf den Klimanotstand sein.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus

Ups, irgendwas ist schiefgegangen. Versuche es später nochmal.

Thank you, you've successfully signed the declaration.

Diese E-Mail-Adresse existiert bereits.